12 tolle Feuerwehrspiele für Drinnen und Draußen - Kleine Feuerwehrfans

Direkt zum Seiteninhalt
Spiel und Spaß für kleine Feuerwehrfans

12 tolle Feuerwehrspiele für Drinnen und Draußen


Die Spielideen sind entnommen aus meinem Buch

Die Spiele eignen sich i.d.R. bereits ab 3 Jahren.
Symbole:
 Spiele für Draußen
Spiele für Drinnen
Wasser


1. WASSER MARSCH

 
Material: Tischtennisball, Konservenbüchse (voll, so kippt die Dose nicht um), Wasserspritze, Wasser, ein Seil oder Straßenkreide zum Markieren einer Linie
 
Eine der wichtigsten Übungen bei der Feuerwehr ist das Zielen mit Wasser.

Lege den Tischtennisball auf die Konservenbüchse. Markiere in ausreichendem Abstand eine Linie (z.B. mittels einem Seil, einem langen Ast oder mittels Straßenkreide). Die Kinder sind abwechselnd dran: Ein Kind versucht mit der Wasserspritze den Ball von der Büchse zu schießen. Wenn es dem Kind gelingt, gibt es die Spritze an das nächste Kind.
2. SPRUNGTUCH ÜBUNG

Material: 1 Bettlaken oder großes Tischtuch, 1 weicher Ball (Softball, Schaumstoffball)

Bevor es bei der Feuerwehr die Sprungretter gab, welche sich in Sekundenschnelle aufblasen, gab es Sprungtücher. Ein Sprungtuch war ein Tuch, das von den Feuerwehrleuten so unter das Fenster halten wurde, dass die Person, welche aus dem brennenden Haus herausspringen wollte, auf ihrem Sprungtuch landen konnte. Genau das üben wir bei diesem Spiel. Seid ihr dabei?
 
Die Kinder nehmen das Tuch wie ein Sprungtuch in die Hände und spannen es. Der (Die) Spielleiter (-in) steht daneben und wirft den weichen Ball hoch in die Luft. Die kleinen Feuerwehrfans müssen versuchen, den Ball mit dem Tuch aufzufangen.
3. BERGUNG VON AUTOS


Material: Kleiderbügel (am besten solche, bei denen man die Haken am Bügel drehen kann), Spielzeugautos (und zwar solche, deren Fenster offen ist, so dass man mit dem Haken des Kleiderbügels die Autos hochheben kann)

Ein großer Unfall ist passiert! Autos sind von der Straße abgekommen und in den Graben gestürzt. Die Feuerwehr soll nun mit einem Kranwagen die Autos bergen.

Das 1. Kind nimmt den Kleiderbügel. EDamit muss es ein Auto angeln und auf einen vorher festgelegten Ort tragen, ohne das Auto dabei zu verlieren. Danach ist das nächste Kind dran.
4. AUSRÜSTUNGS-
GEGENSTÄNDE RATEN

Material: Tischtuch oder Decke, verschiedene Feuerwehrutensilien (z.B. Handschuh, Stiefel, Taschenlampe, usw.) - oder Karten mit Bildern, die diese Gegenstände zeigen.

Ein Feuerwehrmann kennt seine Ausrüstung.

Lege die Gegenstände (oder deren Bilder) in die Mitte. Die Kinder haben ein paar Sekunden Zeit, um sich alles anzuschauen und zu merken. Bedecke dann die Sachen mit einem Tuch. Nun müssen die Kinder versuchen, sämtliche Gegenstände aufzuzählen.
5. FEUERWEHR-QUATSCHGESCHICHTE

Material: Keins

Erzähle eine lustige Feuerwehr-Quatschgeschichte. Sobald den Kindern ein Quatsch-Fehler auffällt, müssen Sie "Quatsch!" rufen. Viel Spaß ist bei diesem Spiel garantiert!

Beispiel: "Ein Einsatz! Die Feuerwehrleute rutschen die Spaghettinudel herunter und rennen zu den Polizeiautos. Dann schalten sie das Gelblicht an und fahren los. Am Einsatzort sehen sie auch schon das Feuer. Schnell rennen sie mit den Schläuchen zum Springbrunnen. Die Schläuche werden angeschlossen und der Bademeister ruft: „Alles klar!“. Dann drehen sie den Hydranten auf und löschen den Brand mit Orangensaft."

6. ALLE FEUERWEHRLEUTE FAHREN LOS


Material: Keins

Die Feuerwehrleute fahren auf Einsatz und nehmen Ausrüstungsgegenstände mit.

Dieses Spiel ähnelt dem bekannten Spiel: „Alle Vögel fliegen los“. Jedes Mal, wenn ein richtiger Gegenstand genannt wird, müssen die Kinder beim Wort „los“ ihre Arme hochheben. Wird ein falscher Gegenstand genannt, darf niemand seine Arme hochheben. Wer macht zuerst einen Fehler?

Beispiel: Alle Feuerwehrleute fahren los. Sie fahren mit Funkgeräten los. Sie fahren mit Blaulicht los. Sie fahren mit einer Badeente los. Sie fahren mit dem Sprungtuch los. Sie fahren mit der Motorsäge los. Sie fahren mit der Zahnbürste los. Sie fahren mit Schläuchen los. Sie fahren mit Erdbeeren los. Usw.
7. STRASSE ABSPERREN


Material: Toilettenpapier (Recycling)

Wenn die Feuerwehr auf Einsätze gerufen wird, muss der Einsatzort abgesperrt werden. Aber wo ist denn nur das Absperrband? Oh nein, Feuerwehrmann Karlchen hat es in der Feuerwache vergessen! Aber kein Problem. Feuerwehrfrau Finna hat schon eine Idee. Warum nicht Klopapier nehmen?

Jedes Kind versucht der Reihe nach, einen festgelegten Ort mit dem Toilettenpapier abzusperren – ohne dass das Klopapier reißt! Welches Kind schafft das?

8. HINDERNISPARCOURS


Material: Verschiedenes, je nach Phantasie

Feuerwehrleute müssen auf ihren Einsätzen oft schwere Hindernisse überwinden. Daher üben sie das auch regelmäßig.

Baue einen Hindernisparcours auf, den die Kinder nacheinander bewältigen müssen. Z.B. von einem Sitzkissen auf das nächste hüpfen; auf einem auf den Boden liegenden Seil oder Brett balancieren; unter einen Tisch oder Stuhl durchkriechen; über einen Stuhl klettern; eine Rutsche runterrutschen; u.ä.
9. LÖSCHZUG



Material: Keins

Ein Löschzug besteht aus den verschiedenen Fahrzeugen, welche für einen Einsatz benötigt werden: Einsatzleitwagen, Drehleiterwagen, Rettungswagen, Löschgruppenfahrzeug, Tankfahrzeug.

Alle Kinder gehen auf die Knie und bilden den Löschzug, indem jedes Kind seinen Vordermann an den Knöcheln festhält. Das vorderste Kind ist der Einsatzleitwagen und gibt die Richtung an. Dann wird losgekrabbelt und der Löschzug fährt durchs ganze Haus bzw. durch die Wohnung/Garten und erkundet alles. Dabei darf der Löschzug aber nicht abreißen!
Ein einfaches Spiel, das vor allem kleineren Kindern viel Spaß bereitet.
10. KELLER LEERPUMPEN


Material: 2 Eimer, Wasser, Kleine Becher (z.B. Joghurtbecher)

Nach einem heftigen Regen ist bei Familie Rundknopf der Keller unter Wasser. Die Feuerwehr wird gerufen, um mit ihrer Pumpe das Wasser abzupumpen.

Stelle die Eimer in gutem Abstand voneinander entfernt auf. Fülle den 1. Eimer mit Wasser. Die Kinder stellen sich vor dem vollen Eimer hintereinander auf. Das erste Kind beginnt: Es muss den Becher füllen, zum leeren Eimer rennen, das Wasser dort auskippen. Dabei darf so wenig Wasser wie möglich verschüttet werden.
Noch schwieriger wird es, wenn es ein Hindernis auf dem Weg gibt, über das geklettert / unter das durchgekrabbelt werden muss.

Wenn das Kind seinen Becher ausgekippt hat, rennt es zurück und übergibt seinen Becher dem nächsten Kind. Nun ist dieses dran.
11. CHEMIE-SCHUTZANZUG- EINSATZ

Material:
Schutzausrüstung: 1 Mütze, Schal, 1 Paar Handschuhe;
Drei Überraschungen: 1 witzige Sache (z.B. eine Socke), 1 unnütze Sache (z.B. ein Stück Holz) und 1 leckere Sache (z.B. Gummibärchen für alle),
3 leere Kartons und Zeitungspapier

Auf dem Flughafen wurden drei verdächtige Pakete entdeckt. Was könnte da drinnen sein? Das ist ein Einsatz für die Flughafen Feuerwehr! Die Feuerwehrleute haben spezielle Schutzanzüge, mit denen sie verdächtige Pakete auf sichere Weise öffnen können.

Spielvorbereitung: Packe die drei Sachen einzeln ein, jeweils in mehrere Lagen Zeitungspapier und dann den Karton. Markiere den witzigen Gegenstand mit der Nummer 1, den unnützen Gegenstand mit der Nummer 2, den leckeren Gegenstand mit der Nummer 3.

Den kleinen Feuerwehrfans wird die Einsatzlage erklärt. Dann müssen sie drei Kinder auswählen, welche nacheinander die Schutzkleidung (Mütze, Schal, Handschuhe) anziehen und jeweils 1 Paket öffnen dürfen. Die restlichen Feuerwehrfans dürfen die drei Freiwilligen anfeuern und raten, was in dem Paket drin sein könnte. In dem letzten Paket befindet sich dann etwas, was alle gemeinsam genießen dürfen.
12. FEURWEHR-T-SHIRTS BEMALEN

Material: Pappkartons zum Zwischenlegen, damit die Farbe beim Malen nicht auf die T-Shirt-Rückseite durchdrückt. Außerdem:
Version a) weiße, unbedruckte T-Shirts und T-Shirt Marker
Version b) weiße T-Shirts mit Vordruck und abwaschbare Filzstifte
Version c) Papier, Bunt- oder Filzstifte, T-Shirt-Druckfolie, unbedruckte T-Shirts

Bei diesem Spiel darf sich jedes Kind sein eigenes Feuerwehr-T-Shirt bemalen:

Version a) Bei größeren Kindern empfehlen sich weiße T-Shirts und permanente T-Shirt-Malstifte.

Version b) Bei kleineren Kindern würde ich ein Motiv-T-Shirt und gut auswaschbare Filzstifte wählen. Die Kinder können nach jedem Waschgang ihr Feuerwehrauto neu ausmalen. Tipp: Schwarz-weiße Feuerwehr-Motiv-T-Shirts findest du unten (anklicken).

Version c) Die Kinder malen ihre Motive auf ein Blatt Papier. Diese Bilder kannst du dann mit einem Scanner und Drucker auf T-Shirt-Folie drucken und auf T-Shirts aufbügeln.

Meine Materialempfehlungen findest du hier (Klick auf die Bilder - so gelangst du zur jeweiligen Amazon-Seite mit den Preisen):
Information:

Die auf dieser Webseite verlinkten Bilder führen dich auf die jeweilige Amazon-Produktseite. Wenn du über einen solchen Affiliate-Link einkaufst, erhalte ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Mehr dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Liebevolle Sachen für Kinder
Liebevolle Sachen für Kinder
Zurück zum Seiteninhalt